Das Gros der österreichischen Volkswirtschaft sind nicht börsenorientierte Unternehmen, die die Headquarter in Österreich haben. Die wirschaftliche Stabilität wird vor allem von kleinen und mittleren Unternehmen erreicht, die mit solidem Wachstum und als zuverlässiger Arbeitgeber die inländische Wirtschaft vorantreiben.

KMU – Zahlen und Fakten

KMU – das ist kurz für “kleinere und mittlere Unternehmen” und schließt Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten ein. 99% der gewerblichen Unternehmen Österreichs sind kleine oder mittlere Unternehmen. Man kann also zu Recht sagen, dass die KMU das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft bilden.

Dabei werden die KMU wie folgt eingeteilt: Kleinstbetriebe beschäftigen von 1 bis 9 Mitarbeiter, Kleinbetriebe 10 bis 49 Mitarbeiter und Mittelbetriebe beschäftigen von 50 bis 249 Mitarbeiter.

7 von 10 Arbeitsplätzen werden von KMU gesichert. Etwa 67% der Erwerbstätigen Österreichs arbeiten in einem KMU, das sind immerhin 1,8 Millionen Arbeitsplätze. Kein Wunder, dass Österreich mit dieser soliden Wirtschaftsstruktur das Land mit der niedrigsten Arbeitslosenquote der Europäischen Union ist.

Handlungsbedarf bei Steuerlast

Sowohl Kleinunternehmen als auch die Wirtschaftskammer sehen Handlungsbedarf im Thema Steuern und Abgaben. Diese fallen im europäischen Vergleich in Österreich recht hoch aus. So liegt Österreich auf Platz 26 der 30 EU- bzw. EFTA-Staaten. Die effektive Steuer- oder Abgabenlast beträgt über 50% auf die in Österreich erwirtschafteten Unternehmensgewinne.

Zwar beträgt die Körperschaftssteuer lediglich 25% und liegt damit auf einem vorderen Platz im europäischen Vergleich. Jedoch sind die Lohnnebenkosten mit über 34 % ein ganz schöner Happen im Vergleich.

Daher sollten kleine und mittlere Unternehmen sich bestens beraten lassen, wenn es um das Thema Steuern geht. Es gibt viele Prämien und Abschreibungsmöglichkeiten – allerding müssen die Unternehmen darüber informiert sein. Diese Aufgabe übernimmt nicht nur die Wirtschaftskammer Österreich, sondern auch die Vielzahl von qualifizierten Steuerberatern, die sich mit KMU auskennen und diesen dabei helfen können, Steuern zu sparen.